Runneburg           Runneburg
     
Runneburg / Weissensee / Thüringen
UNSER GÄSTEBUCH

Eintrag 0 bis 5 von 195weiter
Wir freuen uns über jeden Besucher. Auch Ihre Meinung ist uns wichtig.
 
Konrad
meinte am 11.10.10 um 14.00 Uhr:
Hallo Thomas, herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag und alles Gute für das neue Lebensjahr! Weiterhin vielen Dank für die geleistete Arbeit für die Runneburg und deren Gäste. (Ansonsten kann ich mich den meisten Beiträgen nur anschließen und es bedarf keiner Wiederholung.) Konrad aus Erfurt
 
Die Antwort vom Webmaster
Danke!
 
Claus aus Oldenburg / Niedersachsen
meinte am 18.09.10 um 00.56 Uhr:
Hallo erstmal. Das Gästebuch scheint ja noch intakt zu sein. Okay, als langjähriger Besucher der Burgfestspiele und auch als Tagespate oder wie auch immer das hieß, bin ich über die maßen Enttäuscht das so eine tolle Burg nicht mehr genutzt wird. Kein Vorwurf an euch, sondern an die Bürokraten die das zu verantworten haben. Schon allein der Wirtschaftliche und Touristische Schaden für die Stadt und die Region. Unverständlich und Unfassbar. Ich hoffe aber immer noch irgenwann wieder Gast auf der Runneburg zu sein. Viele Grüße aus Oldenburg Claus
 
Die Antwort vom Webmaster
Hallo Claus,ja ,es gibt uns noch ,wenngleich nur noch die Beerdigung organisiert wird.......es ist so beschämend und Du hast natürlich Recht-Grüße von der Runneburg! Thomas
 
Birger   http://www.bestof-thueringen.de
meinte am 18.08.10 um 07.39 Uhr:
Hallo, ich war schon öfter auf Eurer Website und finde das Video mit der Steinschleuder immer wieder faszinierend. Es ist wirklich schade, dass man Euch das Leben so schwer gemacht hat und der Verein seine Arbeit aufgeben mußte. Viele Grüße und Kopf hoch birger
 
Rudi
meinte am 15.06.10 um 13.49 Uhr:
Ist es jetzt also doch geschehen. Wieder einmal hat eine Geschichte ihr Ende gefunden. Der Kreis hat sich geschlossen. Was bleibt? Erinnerungen an Vergangenes, an Unwiederbringliches, an Geschichten und Geschichtchen, an Szenen und Begebenheiten. Aber vielleicht muß das auch so sein. Das ist zwar bitter, aber es ist wohl der ewige Kreislauf. Anfang und Ende, aus dem auch etwas Neues entstehen kann und das macht auch Hoffnung. Was wird aus all den Menschen, die ich bei Euch kennen gelernt habe? Ich wünsche jedenfalls jedem, dass er einen neuen Wirkungskreis findet. Habt Dank für die Zeit, die ich mit Euch verbringen durfte. Viel Glück auf Euerem Weg!
 
Die Antwort vom Webmaster
Hallo Rudi, ich sehe das ganz genauso, und die Erinnerungen--auch an Dich- nehmen wir gern mit! Herzlichst Thomas
 
Erik
meinte am 25.04.10 um 01.22 Uhr:
Wer erfüllt die alten Mauern mit Leben? Ich wohne in Südthüringen und versuche, mich auf dem Laufenden zu halten. "Nach" dem Runneburg-Verein finde ich dazu keine Informationen. Haben kleinliche Missgunst, politische Prinzipienreiterei und hemmende Bürokratie nun doch gesiegt?? Wovon soll ein Monument, wie es die Landgrafenburg darstellt, leben?? Als Baudenkmal? Als Museum? Als andauerndes Zuschuss- Objekt??? Wenn es nicht zum Leben erweckt wird, als passive Immobilie, wird es die Kulturlandschaft nicht mehr bereichern (können). Und Weißensee?? Ein kleines altes Städtchen wie 10.000 andere im traditionsverwöhnten Deutschland, das in der Gegenwart seine historische Identität verspielt hat. Ich würde Glückwünsche aussprechen wollen, wenn sich eine zielstrebige Politik und alternative Ideen abzeichnen würden. Ich schreibe so bitter, weil ich unsäglich viele "tote Immobilien" kenne , und der Runneburgverein ein weithin wirkender Leuchtturm war.
 
Die Antwort vom Webmaster
Hallo Erik , den Verein gibt es ja noch ,wenngleich nur noch auf dem Papier und in der Abwicklung. Wie auf der Startseite unserer Homepage zu lesen,haben wir Ende März 2010 unseren Kultur -und Gastronomie -betrieb auf der Runneburg vollständig eingestellt. Die Steinschleuder wird in den nächsten Tagen abgebaut --naja und das wars dann.... Es ging nicht mehr weiter für uns und nun kann die Stiftung mal beweisen ,was sie besser machen kann-ohne den Runneburgverein oder mit den selbsternannten "Nachfolgern",die sich bislang nur mit vollmundigen Ankündigungen hervorgetan haben. Aber die Runneburg wird auch dieses traurige Kapitel überleben,verdient hat sie es ja -allerdings etwas Besseres ,als den derzeitigen Zustand als eine Theaterkulisse der Stiftung Thüringer Schlösser & Gärten. Gruß Thomas Stolle
 
Da geht's lang ...!